Die Nachfrage ist die wichtigste Komponente der Marktentwicklung

Die Nachfrage ist eine der wichtigsten AusdrucksformenLösungsmittelbedarf. Dies ist der Preis, den der Verbraucher bereit ist, für die Güter zu bezahlen, die er an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit benötigt. Die Nachfrage schafft das Angebot. Diese beiden Komponenten sind die Grundlage für das Funktionieren jedes Marktes, erzeugen Wettbewerb und setzen Preise. Es lohnt sich jedoch zu verstehen, dass der Wunsch, eine Ware zu besitzen, die nicht durch Bargeld gedeckt ist, keine Nachfrage ist.

Nachfrage ist
Diese wirtschaftliche Kategorie kann seinBerücksichtigen Sie, geleitet von zahlreichen Faktoren. Individuelle Nachfrage ist also das persönliche Bedürfnis einer Person, gestärkt durch finanzielle Mittel. Die Zahlungsfähigkeit, um diese Dienstleistung oder dieses Produkt in einem bestimmten Zeitraum der gesamten Gesellschaft als Ganzes zu kaufen, ist die Gesamtnachfrage.

Diese wirtschaftliche Kategorie hat eine direkteproportional zum Preis. Unter idealen wirtschaftlichen Bedingungen ist die Verbrauchernachfrage eine Kategorie, die umso höher ist, je niedriger der Preis für das von uns benötigte Gut ist. Umgekehrt wird bei einem hohen Preisniveau die Nachfrage nach den Gütern sinken. Diese Abhängigkeit ist ein Gesetz der Nachfrage.

Das Motiv für die Veränderung der Nachfrage kann einer von drei Gründen sein:

Investitionsnachfrage
1. Preissenkung führt zu einer steigenden Nachfrage nach dem Produkt;

2. wenn das Produkt geringe Kosten hat, steigt die Kaufkraft des Verbrauchers;

3. Wenn der Markt mit diesem Produkt gefüllt ist, nimmt die Nützlichkeit des Produkts ab und die Person ist nur zu geringen Kosten bereit, es zu kaufen.

Die Menge an Waren, die Menschen in einem bestimmten Zeitraum zu einem bestimmten Preis kaufen möchten, ist das Volumen der Nachfrage.

Nachfragevolumen
Die Gesamtnachfrage wird von Faktoren beeinflusst, dieDie Art des Auftretens kann der Preis und der Nichtpreis sein. Preisfaktoren - Faktoren, die den Preis direkt beeinflussen. Nichtpreisfaktoren wirken sich nur auf die Nachfrage aus. Dies ist genau der Anfang, der sich bei der Analyse der Kaufkraft des Menschen widersetzt.

Faktoren, die die Gesamtnachfrage beeinflussen

Faktoren

Was ist ihre Zusammensetzung?

Preisfaktoren

Zinseffekt - bei einem Anstieg der Preise für Waren steigt der Kreditbetrag und dementsprechend das Zinsniveau. Die Folge ist ein Nachfragerückgang.

Wohlstandseffekt - Der Preisanstieg führt zu einem Rückgang des Einkaufsdie Fähigkeit von realen finanziellen Vermögenswerten (Aktien, Anleihen, Gutscheine usw.) Infolgedessen sinken die Einkommen der Menschen und ihre Kaufkraft.

Auswirkung von Importkäufen - Eine Erhöhung des Warenpreises nationaler Hersteller verringert die Nachfrage nach ihnen. Die Verbraucher bemühen sich, ihre Bedürfnisse durch den Kauf von importierten, billigeren Verbrauchern zu decken.

Nichtpreisfaktoren

Veränderung des Konsumenteneinkommens - Das Wachstum des Einkommens einer Person ermöglicht es ihm, mehr Geld für den Kauf von Waren und Dienstleistungen auszugeben, d. Die Nachfrage wächst. Umgekehrt wird die Nachfrage von niedrigeren Einkommensniveaus beeinflusst.

Änderung der Investitionskosten - Investitionswachstum (Investitionsnachfrage)hängt direkt von der Senkung des Zinssatzes, von der Senkung der Steuern und Abzüge, der effektiven Nutzung der Produktionskapazität, der Einführung von Know-how usw. ab

Änderung der allgemeinen Staatsausgaben - Mit dem Wachstum / Rückgang der Ausgaben des staatlichen Mechanismus für den Kauf von Gütern kommt es zu einem Prozess der steigenden / abnehmenden Nachfrage.

Ausgabenänderungen, die auf die Nettoexporte zurückzuführen sind - Dies wird durch das Inflationsniveau im Land, die Bedingungen des Außenhandels und die Einkommensentwicklung der ausländischen Verbraucher beeinflusst.

</ p>