Grundlegende Funktionen von Betriebssystemen

Betriebssystemfunktionen
Das Betriebssystem ist ein Vermittler zwischenComputer und Benutzer, gewährleisten ihre Interaktion und verantwortlich für die Ausführung von Programmen. Die bekanntesten Vertreter: Linux, Microsoft, Mac OS und so weiter. In diesem Artikel betrachten wir die Zusammensetzung und Funktionen von Betriebssystemen. Es handelt sich um allgemeine Parameter ohne Bindung an ein bestimmtes Betriebssystem.

Woraus besteht das Betriebssystem?

Bevor wir über die Funktionen von Betriebssystemen sprechen, betrachten wir, woraus sie bestehen.

  1. Ein Softwaremodul, das das Dateisystem verwaltet.
  2. Treiber für Geräte. Sie gewährleisten den korrekten Betrieb jedes Hardwareelements des Computers sowie den Informationsaustausch mit anderen Geräten.
  3. Der Prozessor reagiert auf Benutzerbefehle.
  4. Serviceprogramme. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, in Computernetzwerken mit Disketten und Dateien zu arbeiten.
  5. Module, die eine grafische Umgebung für den Benutzer bereitstellen.
  6. Ein Hilfesystem, das Ihnen hilft, die Antwort auf alle Fragen zum Betriebssystem und zur Arbeit mit ihm zu finden.

Die Funktionen der Betriebssysteme können je nach Art des Betriebssystems variieren. Es gibt viele Klassifikationen. Hier sind die wichtigsten.

Grundlegende Funktionen des Betriebssystems
1.Die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer des Betriebssystems sind: Einzelbenutzer (ältere Versionen, z. B. MS-DOS, Windows 3.x, frühere Versionen von OS / 2) und mehrere Benutzer (z. B. UNIX, Windows NT).

2. Durch die Anzahl der gleichzeitig ausgeführten Aufgaben: Single-Tasking (zB MSX, MS-DOS) und Multitasking (OS: OS / 2, Windows 95, UNIX).

Was macht das Betriebssystem?

Betrachten wir nun die Grundfunktionen des Betriebssystems:

  • Ausführen von Benutzerbefehlen bei Bedarf (Starten und Schließen von Programmen, Ein- und Ausgabe von Informationen, Freigeben von zusätzlichem Speicher und so weiter);
  • Zugriff auf Peripheriegeräte (Drucker, Maus, Tastatur usw.);
  • Herunterladen der Software in den RAM und dessen Ausführung;
  • Implementierung der Verwaltung des operativen Gedächtnisses;
  • Speichern von Daten über Fehler und Fehler im System;
  • Bereitstellen einer Schnittstelle für den Benutzer;
  • Zugang zu und Kontrolle über andere Medien.

Zweck und Funktionen von Betriebssystemen
Das heißt, alle Handlungen werden von Menschen ausgeführtmittels Eingabewerkzeugen, die vom Computer unter Verwendung des Betriebssystems erstellt werden. Damit können Sie eine komfortable Benutzeroberfläche bereitstellen. Es gibt auch zusätzliche Funktionen von Betriebssystemen:

  • Multitasking;
  • Differenzierung der Zugangsrechte;
  • effiziente Ressourcenzuteilung zwischen Prozessen;
  • Schutz der System- und Benutzerdaten;
  • Interaktion zwischen Prozessoren und deren Synchronisation.

Die System-Shell, an die wir gewöhnt sindgibt uns die Möglichkeit, Computerressourcen bequem zu nutzen. Zweck und Funktionen von Betriebssystemen - einfache Kommunikation mit der Maschine, Strukturierung und Automatisierung von Prozessen. Im Laufe der Jahre haben Entwickler und Entwickler von PC-Gehäusen es normalen Benutzern und Programmierern erleichtert, das Leben einfacher zu machen, indem sie neue Funktionen einführen und die manuelle Arbeit reduzieren. Es gibt sogar die Meinung, dass Autos in naher Zukunft eine Person weitgehend ersetzen werden.